Geschäftiges Treiben herrscht in der Entwicklungsabteilung am RSG Standort in Offenbach.

In dieser Woche stand die Inbetriebnahme der Nullserie einer Hochpuls-Variante unserer LNG-Netzteilserie auf dem Terminplan. Dies beinhaltete die Prüfung und Optimierung von 5 Geräten der ersten Serienproduktion unter Lastbedingungen, inklusive Kennlinienverlauf, Sprungantwort und Regleroptimierung.

Lab day title web

Der Hardware-Entwickler überwacht die Lastmessung mit kritischem Blick, während der Qualitätsmanager mit dem Software-Entwickler den Prozessor am PC überprüft.

LNG Messung web 4xLNG web
Während das erste LNG bereits geprüft wird... ...warten die vier anderen vorbereiteten Geräte auf ihren Einsatz.

  

Für eine Erstserien-Inbetriebnahme läuft alles sehr gut, kleine Abweichungen können schnell nachjustiert werden.

Sprungantwort web Oszi Kurve web
Die ausgegebene Sprungantwort hat Lehrbuch-Charakter. Und auch die Software arbeitet hervorragend: wie das Oszilloskop zeigt, wird jede Negativ-Flanke sauber registriert - sehr zur Zufriedenheit des Software-Entwicklers.

 

Unter der Lupe web Grewe SW Upload web
Alle Schlüsselbauteile werden kritisch unter die Lupe genommen und eingehend geprüft sowie die Software nochmals angepasst. Die optimierte Software wird auf die LNGs geladen, sodass alle Geräte jetzt mit aktueller Version laufen.

 Insgesamt ein sehr erfolgreicher Tag für die Entwicklungsabteilung der RSG – doch das nächste Projekt lässt nicht lange auf sich warten...

Wenn auch Sie ein Entwicklungsprojekt mit uns durchführen möchten, sprechen Sie uns an, wir vereinbaren gerne einen unverbindlichen Beratungstermin:
Telefonisch unter +49 69-984047-0 oder per Email an sales@rsg-electronic.de